Ernährung und Rezepte

Unsere Ernährungstipps und leckere Rezepte für den Alltag weiterlesen »

Gesundheit und Körper

Tipps und Tricks wie Ihr zu einem ausgewogenen Körperbewusstsein findet, aktuelle Neuigkeiten aus dem Bereich der Gesundheit weiterlesen »

Sport und Bewegung

Trainingseinheiten und Tipps für ein effektives Workout für Zuhause weiterlesen »

Gewichtserfolge

Dokumentation unserer und Eurer Gewichtserfolge. Wir zeigen Euch wie einfach Euer Weg ins Traumkleid sein kann weiterlesen »

 

Sporteinheit: Schwimmen

3 Flares 3 Flares ×

SchwimmenDie richtige Sportart für sich zu finden ist nicht immer leicht. Schwimmen ist dabei aber eine der beliebteste Sportarten. Meist lernt man als Kind schon die Grundzüge des Schwimmens – spätestens aber in der Schule. Schwimmen ist für jeden etwas, ob klein, ob groß, ob alt, ob jung, ob sportlich, schlank, normal oder übergewichtig.

Vorteile beim Schwimmen

Ein ganz klarer Vorteil für das Schwimmen ist, dass man es ganzjährig machen kann. Im Sommer ist doch nichts schöner als ein Afterwork am Baggersee oder ein Sonntagsausflug mit der Familie ins Freibad. Und im Winter bringt kaum etwas mehr Entspannung als eine Runde Bahnen ziehen im Schwimmbad mit späterem Saunagang.

Schwimmen ist etwas für jedermann. Das Wasser schont die Gelenke und es trägt selbst Übergewichtige Personen, die „an Land“ enorme Probleme mit Sport oder Bewegung haben. Weiter werden beim Schwimmen (egal ob Brustschwimmen oder Kraulen) alle Muskelgruppen beansprucht – ein optimales Ganzkörpertraining. Und dabei werden im Durchschnitt auch noch etwa 300 kcal pro 30 Minuten verbrannt.

Ob man diesen Sport lieber allein macht oder mit Freunden oder vielleicht sogar im Verein ist einem selbst überlassen. Dabei hat man die komplett freie Auswahl. Weiter verbindet man mit Schwimmen und Wasser meist Urlaub – so kann man sich also auch ein bißchen Urlaubsfeeling nach Hause holen.

Nachteile beim Schwimmen

Der Nachteil beim Schwimmen – vor allem im Winter – ist der finanzielle Aufwand, den man für das Schwimmbad aufbringen muss. Allerdings halten sich die Preise für kleine Bäder in Grenzen, so dass dies für jeden machbar sein sollte.

Ein weitere kleiner „Nachteil“ ist, dass man sich öffentlich in Badeklamotten – also recht knapp bekleidet – zeigt. Gerade bei Personen mit etwas mehr Pfündchen auf den Hüften kann dies schnell demotivierend wirken. Hier empfiehlt sich die Frühschwimm-Angebote in den Hallenbädern zu nutzen. Morgens um 7 Uhr sind da meist nur Sportschwimmer oder Rentner, vor denen man sich nicht schämen braucht. Außerdem sollte man sich Badeklamotten zulegen, die einem gut passen, nicht rutschen und in denen man sich wohl fühlt.

Optimales Bahn-Training 

Sportler und Ärzte empfehlen folgendes Training auf der Bahn:

  • 1-2 mal pro Woche á 20 Minuten
  • 100-200 Meter lockeres Aufwärmen
  • Ca. 10 Minuten lang richtig Schwimmen mit kurzen Pausen pro Bahn

Tipp: Schwimmen ist ein perfekter Ganzkörpersport, der gerade für Übergewichtige ideal ist.  

3 Flares Twitter 0 Facebook 3 Google+ 0 Email -- 3 Flares ×

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Flares Twitter 0 Facebook 3 Google+ 0 Email -- 3 Flares ×