Ernährung und Rezepte

Unsere Ernährungstipps und leckere Rezepte für den Alltag weiterlesen »

Gesundheit und Körper

Tipps und Tricks wie Ihr zu einem ausgewogenen Körperbewusstsein findet, aktuelle Neuigkeiten aus dem Bereich der Gesundheit weiterlesen »

Sport und Bewegung

Trainingseinheiten und Tipps für ein effektives Workout für Zuhause weiterlesen »

Gewichtserfolge

Dokumentation unserer und Eurer Gewichtserfolge. Wir zeigen Euch wie einfach Euer Weg ins Traumkleid sein kann weiterlesen »

 

Category Archives: Allgemeines

Alltagstipp #5: Ein tolles Sport-Outfit als Motivations-Kick

Sportoutfit kleinJeder von uns möchte immer gut aussehen. Das ist ja sicherlich auch das Ziel, warum so viele Abnehmen wollen. Und natürlich sollte man sich gerade bei Sporteinheiten besonders wohl und schön fühlen. Denn wer würde sich nicht schämen am Fahrrad zu sitzt und vorne und hinten quillt alles heraus.

Deswegen ist ein schönes und passendes Outfit zum Sport enorm wichtig. Wer mit regelmäßigen Sporteinheiten anfangen möchte sollte sich als ersten Motivations-Kick ein tolles Sport-Outfit zulegen. Dabei sollte man darauf achten, daß die Klamotten einen guten Sitz haben und jede mögliche Art von Übung zulassen. Es gibt z.B. Hosen, die sehen wirklich super duper toll aus, aber damit kann man sich überhaupt nicht bewegen. Diese demotivieren mehr als überhaupt irgendwas.

Empfehlung:

Ich empfehle Sportkleidung mit einem leichten Stoff, z.B. eine Nylon-Elastan Mischung oder ein Single-Jersey. Wichtig ist auch, daß sich die Kleidung an die Bewegung des Körpers anpasst und der Bund elastisch ist. Die Farbe kann man sich ganz nach den eigenen Vorlieben aussuchen.

Dabei müssen es auch nicht immer die teuren Marken wie Adidas, Puma, Reebok und Co. sein. Auch von günstigen Marken bekommt man tolle Sport-Outfits, die für den Hausgebrauch völlig ausreichend sind.

Tipp: Tolles Sport-Outfit als Motivations-Kick besorgen !

Gastbeitrag: Gesund abnehmen – leicht gemacht

Warum ist zunehmen leicht und abnehmen so schwer?

Zunehmen heißt, nur passiv sein. Zum Frühstück gibt es beim Bäcker ein überbackenes Käsebrötchen mit Cappuccino. Mittags geht es in ein Fast-Food-Restaurant. Mit der Ausrede Stress und Zeitnot wird nicht einmal abends die Nahrung frisch zubereitet, sondern ein Fertiggericht in die Mikrowelle geschoben und vorm Fernseher verzehrt. Alle Wege werden mit dem Auto erledigt. Um Sport an der frischen Luft zu treiben, sind Sie zu müde, es ist keine Zeit oder das Wetter ist schlecht. Ausreden finden ist so leicht. Fettpolster ansetzen auch. Abnehmen verlangt Aktivität, und die ist anstrengend. Zumindest am Anfang. Danach macht sie Spaß.

Gesundheitsgefährdung Übergewicht

Immer mehr Menschen sind übergewichtig. Das Übergewicht verursacht nicht nur Rücken- und Gelenkbeschwerden, sondern führt auf lange Sicht zu Herz-Kreislauf-Problemen, Diabetes und erhöhten Blutfettwerten.

Unser Stoffwechsel

Der menschliche Stoffwechsel ist – wie beim Steinzeitmenschen – darauf eingestellt, mehr pflanzliche als tierische Nahrung aufnehmen, nicht so oft und kalorienreich zu essen und sich viel zu bewegen. Bekommt er zu viel hochkalorische Nahrung und leidet unter Bewegungsmangel, wird die Nahrung nicht verbrannt und Fett angesetzt.

Erfolgreich abnehmen

Weitere Infos zu Tipps zum Abnehmen Themen auf trendfit.net.
Abnehmen effektiv zu gestalten, beginnt im Kopf. Eine ehrliche Bestandsaufnahme ist entscheidend für den Erfolg. Der nächste Schritt ist das Erlernen, wie gesunder Lebensstil aussieht und ihn täglich zu praktizieren. Hilfsmittel wie weißer Tee können das Abnehmen erleichtern, ersetzen aber keine gesunde Lebensweise. Letztendlich bekommt die Bequemlichkeit eine Kampfansage. Bewegung wird jetzt zum täglichen festen Bestandteil. Gesundes und dauerhaftes Abnehmen verlangt anfangs etwas Anstrengung. Ihr Körper dankt es Ihnen sehr schnell.

Alltagstipp #4: Mit Musik geht alles leichter

Nichts ist schlimmer als der innere Schweinehund. Es gibt kaum einen Menschen, der noch nicht mit ihm konfrontiert war – und meist gewinnt er… Um den inneren Schweinehund – und damit auch sich selbst – besser zu motivieren gibt es einige Tricks. Einer davon ist gute Musik zum regelmäßigen Training.

Wer Musik hört ist besser drauf und hat mehr Lust sich zu bewegen. Das sehen wir nicht nur in der Disco, wo die Tanzwütigen bei guter rhythmischer Musik direkt auf die Tanzfläche stürmen. Auch zu Hause lässt sich dies anwenden – sei es beim wöchentlichen Hausputz oder bei einer Sporteinheit.

Mit Musik geht alles leichter.

Sicherlich sagen jetzt einige „aber ich habe nicht die richtige Musik dafür zu Hause“. Aber auch das ist kein Thema. Denn wenn ihr diesen Artikel lesen könnt, dann habt ihr Internet. Und das Internet bietet eine Vielzahl an passender Musik – und das sogar schon in der perfekt passenden Länge.

Die McDonald’s Diät – lasst euch nicht täuschen

Es kursiert gerade in allen Medien – die neue McDonald’s Diät. Ich zeige euch heut auf, was dahin steckt. Aber eins schon mal vorweg: lasst euch nicht davon täuschen.

Es klingt wie ein Märchen. Jeden Tag nur von McDonald’s Essen leben und dabei noch reichlich abnehmen. Ein Lehrer aus Iowa hat das ausprobiert und stolze 17 Kilo in nur 3 Monaten verloren. Das klingt auf jeden Fall fantastisch und wünscht sich wohl jeder, der schon mal eine mühsame Diät mit wesentlicher weniger Erfolg gemacht hat.

Das Prinzip der McDonald’s Diät

Anhand der offiziellen McDonald’s Nährwertangaben wurde ein genauer Ernährungsplan für den Lehrer John Cisna ausgearbeitet. Pflicht war es, sich streng an diesen Plan zu halten. Dieser Plan sieht vor, daß die Kalorienzufuhr pro Tag nie über 2000 kcal gehen durfte. Außerdem musste die empfohlenen Mengen für Kohlenhydrate, Fette und Proteine genau berücksichtigt werden. Hier ein Beispiel für 1 Tag:

Gesetzesänderungen für Lebensmittel und Ernährung im Jahr 2014

Es tut sich einiges und so hat auch der Gesetzgeber wieder einige Neuerungen im Bereich Lebensmittel und Ernährung parat. Damit ihr auf dem Laufenden bleibt habe ich euch die wichtigsten Neuerungen hier aufgelistet.

Allergische Stoffe
Die 14 Inhaltsstoffe, die am meisten zu Allergischen Reaktionen führen können müssen nun besonders hervorgehoben werden auf Verpackungen. Die häufigsten Allergie-Stoffe sind: glutenhaltiges Getreide (wie Weizen, Roggen, Hafer, Dinkle etc.), Eier, Fisch, Krebstiere, Milch (inkl. Laktose), Soja, Erdnüsse, Schalenfrüchte (wie Haselnuss, Walnuss, Mandeln, Pistazien etc.), Sellerie, Sesamsamen, Senf, Lupinen, Weichtiere und Schwefeldioxid und Sulfite.

Lebensmittelkennzeichnungen erhalten neue EU-Vorschriften
Ab 13.12.2014 müssen auf allen Verpackungen für Lebensmittel die Pflichtgebundenen Informationen besser sichtbar aufweisen. Dies wird durch eine Mindestgröße sichergestellt. Ersatzstoffe, die enthalten sind, müssen in Zukunft in unmittelbarer Nähe zum Produktnahmen ausgewiesen werden, z.B. bei Formfleisch.