Kategorien
Allgemeines

Die schönste Hochzeit planen – die ersten Schritte

Heutzutage macht es sehr viel Spaß, die eigene Hochzeit zu planen und diese so zu gestalten, wie man es sich selbst wünscht. Es gibt mittlerweile einige spannende Ideen und Möglichkeiten, um in wenigen Schritten die eigene Hochzeit zu planen. Wer keine genauen Vorstellungen hat, kann sich viele neue Ideen aus dem Internet holen. Angefangen mit der Gestaltung der eigenen Hochzeitskarten kann man auch noch viele weitere Dinge selbst gestalten und der eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Schließlich soll die Hochzeit immer der schönste Tag im Leben sein und zugleich auch bleiben. Man kann sich daher garantiert auf spannende Momente einlassen und sich auf die Planung freuen.

Die eigenen Karten nach Wunsch gestalten

Hochzeitskarten lassen sich in wenigen Schritten online gestalten. Demnach ist es möglich, dass man die Hochzeitskarten auf karten-paradies.de so gestalten kann, wie man es sich selbst wünscht. Es ist daher nicht selten, dass man sich die Inspirationen ebenfalls online anschauen kann. Die Größe der Einladungen, die Farbe und zugleich die Gestaltung an sich kann jeder so machen, wie er es selbst möchte. Daher wird es einem auch dort garantiert an nichts mehr fehlen. Eher im Gegenteil. Mittlerweile gibt es eine Reihe an Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen man in wenigen Schritten die besten Möglichkeiten bekommt. Es ist daher nicht einmal verwunderlich, dass man sogar eigene Fotos, die eigenen Sprüche oder sogar kleine Gedichte dort mit einbauen kann. Einfach alles, was einen selbst und vor allem die eigene große Liebe beschreibt.

Nicht nur Hochzeitskarten lassen sich dort gestalten

Des Weiteren ist es möglich, dass man nicht nur die Einladungen zur Hochzeit dort gestalten kann, sondern zugleich auch die Tischkarten oder Dankeskarten für die Hochzeit. Auch kleine Details und Fotos lassen sich dort in wenigen Schritten gestalten. Mit einer genauen Anleitung kann man mit nur wenigen Mausklicks alle wichtigen Details für die Karten klären. Nach der Gestaltung kann man sich die gewünschten Karten einfach nach Hause schicken lassen und braucht sich keine weiteren Gedanken mehr machen. Die passenden Umschläge gibt es auch dann dazu, sodass man die eigenen Einladungen zur Hochzeit nur noch mit der Post verschicken muss.

Kategorien
Allgemeines

Wie die Hochzeit geplant wird

Sie hat ja gesagt oder er hat ja gesagt oder sie beide haben ja gesagt. Wenn man die Verlobung hinter sich hat, dann wird es nun Zeit die Hochzeit zu planen. Damit die Hochzeit auch zum schönsten Tag des Lebens wird, muss man die Hochzeit schon im Vorfeld richtig planen.

Selbst, wenn es ein Wunschdatum geben sollte, sollte man versuchen so flexible wie möglich zu bleiben. Leider sind viele Standesämter Monate oder sogar Jahre im Voraus ausgebucht. Wenn man sich also nur auf einen Hochzeitstermin konzentriert, könnte Probleme bekommen. Die Heirat wird somit nicht zum Vergnügen, sondern zu einer Last.

Anschließend muss geklärt werden, ob die Hochzeitsfeier mit Hunderten von Freunden und Verwandten oder nur in einem kleinen Kreis gefeiert werden soll. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Eine Hochzeit in einem kleinen Kreis ist selbstverständlich wesentlich günstiger als eine Hochzeit, die in einem großen Kreis gefeiert wird. Oftmals hat man bei einer großen Hochzeit keine sehr tiefen Beziehungen zu den Besuchern. Anders ist das bei einer Hochzeit, wo nur die engsten Freunde und Verwandten dabei sind.

Die Hochzeit sollte schließlich nicht nur der schönste Tag im Leben werden, sondern auch für den Partner oder für die Partnerin ein unvergessliches Erlebnis darstellen. Daher kann es dem Brautpaar nur helfen frühzeitig einen Hochzeitsplaner anzulegen. Somit hat man die Möglichkeit die Hochzeitsplanung richtig zu strukturieren.

Wenn der Rahmen der Hochzeit sowie der Termin geklärt sind, dann geht es darum die Feinheiten zu planen. Beispielsweise muss geklärt werden wieviel Gäste an jedem Tisch sitzen sollen, welche Musik gespielt wird und ob Hochzeitsbräuche geplant sind.

Vergessen darf man auch nicht den Hochzeitsfotografen. Dieser sollte sich ganz dezent im Hintergrund bewegen und doch die Fähigkeit besitzen die schönsten Momente und Emotionen festhalten zu können.

Am besten ist es, wenn man mit der Hochzeitsplanung neun Monate vor dem Hochzeitstermin beginnt. Wenn die Hochzeit den gewöhnlichen Rahmen sprengen sollte, d. h., wenn man die Hochzeit im Ausland oder auf einer Insel feiern will, dann ist es besser, wenn man die Hochzeit ein ganzes Jahr im Vorfeld plant. So kann man sicherstellen, dass auch nicht schief geht.

Die passenden Eheringe findet man übrigens bei Fischer-Trauringe.de. Eheringe dürfen natürlich nicht fehlen. Die Ringe sollten den Namen des Hochzeitspartner eingraviert haben.

Kategorien
Sport & Bewegung

Fettverbrennung durch richtige Workouts

[Gastbeitrag von Michael Gideon | www.5kiloabnehmen.net]

Wenn die Hose immer enger wird, liegt es auf der Hand. Man hat wohl wieder mal eine Weile nicht so richtig auf seine Ernährung geachtet. Mit Sport sah es wohl in der letzten Zeit ähnlich aus. Das Sofa war der zentrale Punkt in der letzten Zeit und das sieht man nun leider an unserem Körper. Dann wird es nun langsam Zeit, dies zu ändern. Raus aus der Wohlfühlzone und rein in den Wohlfühlkörper.

In diesem Beitrag werde ich ein paar gute Übungen in Form von Workouts zeigen, mit denen man nach und nach seine Fettverbrennung ankurbeln kann, um sich endlich wieder wohler, fitter, gesünder und letztendlich auch besser zu fühlen. Denn der Herbst ist im Grunde genommen die beste Jahreszeit, um seinen Körper für den nächsten Sommer zu formen.

Welche Übungen sind effektiv?

Übungen, welche uns auf Vordermann bringen, gibt es wie Sand am Meer. Doch welche von denen lassen unser Körperfett am besten schmelzen? Braucht man gewisse Grundvoraussetzungen um bestimmte Übungen ausführen zu können oder kann jeder von uns einfach drauf los legen? Schauen wir uns dieses Thema doch mal etwas genauer an.

Aller Anfang ist schwer, deswegen sollte man mit leichteren Übungen anfangen und sich nach und nach in deren Wiederholungen steigern um seinen Körper stets zu reizen. Beherrscht man diese Einheiten zunehmend besser, kann man eine Stufe höher gehen und eine schwerere Version der Übung anstreben.

  • Seilspringen
    Das klingt im ersten Moment erst mal ziemlich einfach. Doch habt ihr schon mal versucht, unter einer Minute über 100 Sprünge zu absolvieren? Seilspringen ist eine sehr gute Übung für den Anfang, weil man dadurch ein gutes Gefühl von dem Ganzen bekommt, was einen bevorsteht. Seilspringen ist eine Cardio-Übung und lässt unsere Kondition verbessern. Anfangs sollte man sich darauf konzentrieren, sauber Sprünge zu tätigen um anschließend die Geschwindigkeit erhöhen zu können. Beherrscht man die Seilsprünge gut, kann man diese als „Lückenfüller“ zwischen schwereren Einheiten nutzen um die Fettverbrennung noch mehr anzuregen.
  • Hampelmänner
    Eine weitere Übung, die für den Anfang eine sehr gute Möglichkeit ist, sich nach und nach an die körperlichen Beanspruchungen zu gewöhnen. Wenn man Hampelmänner, oder auch Jumping Jacks genannt in hoher Geschwindigkeit ausübt, kommt unser Körper schnell auf Touren. Diese Art von Training ist nicht nur besonders gut für den Anfang geeignet, sondern auch der ideale Start eines jeden Workouts. Eine gute Aufwärmphase ist insofern wichtig, dass wir uns bei den eigentlichen Workouts einfach besser in Form sind. Jeder Sportler weiß, wie wichtig eine gute Aufwärmung ist. Aber um ein gutes Fundament für die Workouts zu bekommen, dienen Jumping Jacks als perfekten Start um seine Kondition ebenfalls zu verbessern.

Kommen wir nun zu einigen Übungen, welche man anstreben sollte, um dauerhaft und nachhaltig erfolgreich bei der Körperfettverbrennung zu sein. Diese sind nämlich die nächste Stufe nach dem man die oben genannten Einheiten gut beherrscht. Die meisten Übungen, welche ich nun nennen werde, kennt garantiert jeder. Doch die meisten unterschätzen deren Wirkung. Das positive an allem ist, dass man jede Übung ganz bequem zu Hause durchführen kann. Somit ist man nicht mehr an bestimmten Zeiten gebunden und das Wetter spielt ebenfalls keine große Rolle.

  • Liegestütze
    Diese Übung mag am Anfang ziemlich schwer für den einen oder anderen sein, deswegen kann man diese auch gerne in einer abgeschwächten Variante ausführen, indem man sich einfach von den Knien aus hochstemmt. Gerne kann man in der ersten Woche diese Variante ausüben um ein Gefühl dafür zu bekommen. Anschließend kann man dann zu den richtigen Liegestützen übergehen. Wichtig ist zu erwähnen, dass man bei jeder Übung 100% gibt und stets an seine Grenzen gehen muss, damit der Muskel einen Reiz verspürt. Nur so kann man auch Muskeln aufbauen und die Fettverbrennung anregen.
  • Klimmzüge
    Wenn man zu Hause in den eigenen vier Wänden keine Möglichkeiten hat, Klimmzüge zu machen, kann man sich für kleines Geld eine Klimmzugstange online kaufen. Ich empfehle aber, sich für eine Klimmzugstange zu entscheiden, welche man an der oberen Seite der Türzarge einhängen kann. Standen, welche man zwischen der Zarge befestigen muss, mögen zwar auch funktionieren, aber es bleiben immer Flecke an der Zarge, welche man schwer entfernen kann. Ich habe leider selber diese Erfahrung gemacht, deswegen empfehle ich direkt eine anständige Stange zu kaufen. Klimmzüge sind am Anfang extrem schwer, deswegen rate ich zu einer Ausführung, mit leichtem Abspringen. Wenn regelmäßig trainiert, kann man sehr schnell Erfolge erzielen und schon nach einer Woche die ersten richtigen Klimmzüge ausführen. Dies ist eine große Motivation und das sollte man nutzen.
  • Kniebeugen
    Auch Kniebeugen bringen einen schnell zum Schwitzen. Unsere Muskeln im Oberschenkel sind sehr groß und somit dient diese Übung besonders gut, um sich weiter zu fordern. Auch hier sollte man immer an seine Grenzen stoßen, bis die Oberschenkel richtig brennen. AM nächsten Tag wird man garantiert Muskelkater haben, aber nach der ersten Woche gewöhnt sich der Körper sehr schnell an die Bewegungen und es fällt einem viel leichter.
  • Situps
    Situps kennt wahrscheinlich jeder. Man legt sich auf den Rücken, winkelt seine Beine an und erhebt seinen Rumpf. Die Bauchmuskeln werden hier besonders gut beansprucht. Wenn man vorher noch nie oder selten Situps gemacht hat, wird man auch hier schnell am Limit seiner Kräfte sein. Wenn der Bauch anfängt zu zwicken, sollte man über sein Schatten springen und noch ein paar drauflegen. Denn das ist der Moment, wo wir unsere Muskeln reizen. Auch hier kann man einen starken Muskelkater bekommen, wenn man die Übung richtig macht. Aber der Schmerz vergeht und man wird zunehmend besser.

Anmerkung: Bei extrem starken Muskelkater sollte man seine Muskeln Zeit zur Regeneration geben. Ehrgeiz ist zwar zwingend notwendig, aber man sollte immer auf die Warnzeichen seines Körpers hören. Hat man jedoch nur leichten Muskelkater, kann man ohne Probleme sein Workout durchführen.

Wie könnte so ein Workout aussehen?

Am besten teilt man seine Woche in 3 bis 4 Workouts auf. Ein Workout könnte zum Beispiel wie folgt aussehen. Angefangen mit einer Erwärmung wie oben beschrieben mit Seilspringen und/oder Jumping Jacks. Ist der Körper gut aufgewärmt, kann es weiter gehen mit dem eigentlichen Workout. Hier kann man zum Beispiel anfangen mit 30 Liegestütze (Anfangs die abgeschwächte Version, falls die richtigen noch nicht so richtig von der Hand gehen wollen). Danach gehen wir über zu 50 Situps. Es mag sein, dass schon nach 20 oder 30 Situps der Bauch brennt, aber hier sollte man durchhalten und alles geben. Anschließend kann man 40 Kniebeugen machen um auch die Beine zu beanspruchen. Hat man die erste Runde überstanden, gönnt man sich maximal 60 Sekunden Pause und fängt wieder von vorn an. Die Priorität liegt immer auf eine exakte Ausführung. Das ganze wiederholt man 3-mal. Hat man sein erstes Workout geschafft, empfehle ich euch, euren Körper zu dehnen um Zerrungen zu vermeiden. Am nächsten Tag gönnt man sich eine Pause, damit die Muskeln genügend Zeit haben, um darauf reagieren zu können.

Ein weiterer positiver Effekt bei solchen Übungen ist, dass auch an Pausentagen die Fettverbrennung auch Hochtouren läuft. Aber all das, ist natürlich nicht alles. Die Ernährung spielt in diesem Fall ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Ernährt euch Eiweißreich und meidet Kohlenhydrate am späten Abend. Putenfleisch, Hähnchen, Fisch und Käse sind gute Eiweißlieferanten, welche die Muskeln mit den notwendigen Proteinen versorgt. Kohlenhydrate sind vor allem am Morgen wichtig um genug Energie für den Tag und den bevorstehenden Workouts zu haben. Gute Kohlenhydrate findet man in Haferlocken, Reis und Kartoffeln. Vermeiden sollte man aber selbstverständlich Pommes, Nudeln oder helles Brot/Brötchen. Vollkornprodukte sollte man stets dem vorziehen.

Auf mein Blog www.5kiloabnehmen.net findet ihr weitere nützliche Tipps für den perfekten Start in ein gesundes Leben durch die richtige Ernährung und guten Workouts. Demnächst starte ich ein Fettabbau/Muskelaufbau-Selbstversuch mit Hilfe einer sehr bekannten App. Ich möchte erfahren, was in kurzer Zeit alles möglich ist. Meinen Lesern möchte ich daran teilhaben lassen in Form von kleinen Videos, Bilder und Erfahrungen meinerseits.

Kategorien
Allgemeines

Gastbeitrag: Gesund abnehmen – leicht gemacht

Warum ist zunehmen leicht und abnehmen so schwer?

Zunehmen heißt, nur passiv sein. Zum Frühstück gibt es beim Bäcker ein überbackenes Käsebrötchen mit Cappuccino. Mittags geht es in ein Fast-Food-Restaurant. Mit der Ausrede Stress und Zeitnot wird nicht einmal abends die Nahrung frisch zubereitet, sondern ein Fertiggericht in die Mikrowelle geschoben und vorm Fernseher verzehrt. Alle Wege werden mit dem Auto erledigt. Um Sport an der frischen Luft zu treiben, sind Sie zu müde, es ist keine Zeit oder das Wetter ist schlecht. Ausreden finden ist so leicht. Fettpolster ansetzen auch. Abnehmen verlangt Aktivität, und die ist anstrengend. Zumindest am Anfang. Danach macht sie Spaß.

Gesundheitsgefährdung Übergewicht

Immer mehr Menschen sind übergewichtig. Das Übergewicht verursacht nicht nur Rücken- und Gelenkbeschwerden, sondern führt auf lange Sicht zu Herz-Kreislauf-Problemen, Diabetes und erhöhten Blutfettwerten.

Unser Stoffwechsel

Der menschliche Stoffwechsel ist – wie beim Steinzeitmenschen – darauf eingestellt, mehr pflanzliche als tierische Nahrung aufnehmen, nicht so oft und kalorienreich zu essen und sich viel zu bewegen. Bekommt er zu viel hochkalorische Nahrung und leidet unter Bewegungsmangel, wird die Nahrung nicht verbrannt und Fett angesetzt.

Erfolgreich abnehmen

Weitere Infos zu Tipps zum Abnehmen Themen auf trendfit.net.
Abnehmen effektiv zu gestalten, beginnt im Kopf. Eine ehrliche Bestandsaufnahme ist entscheidend für den Erfolg. Der nächste Schritt ist das Erlernen, wie gesunder Lebensstil aussieht und ihn täglich zu praktizieren. Hilfsmittel wie weißer Tee können das Abnehmen erleichtern, ersetzen aber keine gesunde Lebensweise. Letztendlich bekommt die Bequemlichkeit eine Kampfansage. Bewegung wird jetzt zum täglichen festen Bestandteil. Gesundes und dauerhaftes Abnehmen verlangt anfangs etwas Anstrengung. Ihr Körper dankt es Ihnen sehr schnell.

Kategorien
Ernährung & Rezepte

Gastbeitrag: Grüne Smoothies

Beim Abnehmen an die Nährstoffversorgung denken

Leider wird das Ziel, das eigene Körpergewicht zu verringern, oft vollkommen falsch angegangen. Viele Personen starten überhastet und streben dabei große Ziele an. Es ist nicht ungewöhnlich, dass auf die Nulldiät oder ähnliche Abnehmkonzepte gesetzt wird, was jedoch alles andere als erfreulich ist. Derartige Abnehmmethoden bringen mehrere Risiken mit sich.

Zu einem der größten Probleme zählt die Mangelversorgung an Nährstoffen. Sie erhöht das Erkrankungsrisiko: Das Immunsystem kann nicht in vollem Umfang arbeiten, Erkältungen, Grippe-Infekte etc. können leichter zuschlagen. Zugleich kann die Fettverbrennung des Körpers beeinträchtigt werden, was sich wiederum negativ auf den Gewichtsverlust auswirkt.

Besser ist es daher, den Körper weiterhin mit Nährstoffen zu versorgen und lieber langsam aber fortlaufend abzunehmen. Zumal gar nicht zwangsläufig auf Diäten gesetzt werden muss, denn sind sie beendet, fallen die meisten Leute in ihre alten Ernährungsgewohnheiten zurück und nehmen daraufhin wieder zu. Eine solide und nachhaltige Umstellung der Ernährung ist sinnvoller.